#Gott

15 Stationen zum Entdecken und Ausprobieren

#Gott lädt dazu ein, sich kreativ mit Gott und Gottesvorstellungen auseinanderzusetzen.
Es gibt 15 Stationen zum Entdecken und Ausprobieren.

Es geht in der Ausstellung darum

  • den eigenen Horizont zu erweitern,
  • neue Perspektiven zu entdecken,
  • das Nebeneinander verschiedener Vorstellungen zu erkennen und
  • Respekt und Anerkennung anderer Glaubensvorstellungen gegenüber zu üben.

Die Ausstellung gliedert sich in drei Bereiche:

#WeristGott
#GottundMensch
#Weltreligionen

Diese Ausstellung ist zu erleben vom 25.08. – 14.09.2020

Kosten: 1€ pro Person. Dauer ca. 90 Minuten

Anmeldung unter: 040-89807724 oder sekretariat@die-jugendkirche.de

offene Kirche am 05.09.2020

Wir laden ein, die Ausstellung #Gott zu besuchen. Die Kirche ist geöffnet am

05.09.2020 von 19 – 22 Uhr.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher:innen, die neugierig sind, auf 15 Stationen zum Entdecken und Ausprobieren.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung mitbringen.

Glück – Selig

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: anders als sonst öffnen wir die Jugendkirche nicht nur für angemeldete Gruppen – sondern für alle Interessierten! Denn: gute Gedanken und gute Gefühle brauchen wir alle. Gerade jetzt! 

Vom 02.06. – 19.06.2020 ist die Jugendkirche von Montag bis Freitag von 15 – 18 Uhr für einzelne Besucher*innen geöffnet.

Eintritt frei!

Jugendgottesdienst

Ein Gottesdienst für Menschen in Bewegung!

Ein Gottesdienst für junge Menschen- die aufbrechen

und für Eltern- die bleiben.

Eingeladen sind alle, die Lust auf einen Gottesdienst mit moderner Kirchenmusik haben.

Beginn um 18 Uhr !

Mit der Band der Jugendkirche „Bodenpersonal“- ein letztes Mal in der Besetzung

 

Bitte beachten:

Alle Besucher*innen sind ausdrücklich gebeten, die bestehenden Hygiene- und Abstandsgebote einzuhalten.

Vielen Dank!

 

Wir bleiben für Euch da – folgt uns auf Instagram und Facebook

Wir haben überlegt, wie wir in dieser Zeit weiterhin mit Euch verbunden bleiben können.

Auf Instagram versorgen wir Euch regelmäßig mit Gedanken, Impulsen und auch News aus der Jugendkirche.

Wir freuen uns, wenn Ihr vorbeischaut und die Beiträge kommentiert.

Wenn Ihr in der Nähe seid, könnt Ihr uns jeden Mittag um 12 Uhr läuten hören. #Hoffnungsläuten

eine Discokugel in der Kirche…

Mini-Andacht aus der Jugendkirche. Postet Eure Blüten!

Hinter den Kulissen der Jugendkirche: das Hoffnungsläuten

 

Glück-Selig 2020

An 19 interaktiven Stationen können die Besucher und Besucherinnen ganz für sich oder gemeinsam mit Anderen das Thema Glück aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln erkunden. Unterstützt und begleitet werden sie dabei von jugendlichen Teamern der Jugendkirche.

 

Einige Stationen der Ausstellung
Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Station, bei der es um die Frage geht, wie Glück schmecken kann. Dazu bekommen die BesucherInnen mit verbundenen Augen verschiedene Süßigkeiten zu essen, die allerdings unerwartete Geschmacksrichtungen haben. Nachdem sie die erste Überraschung überwinden, kommen viele zu der Erkenntnis, dass Glück auch etwas mit Genuss zu tun hat – und manchmal eben auch mit einem unerwarteten Ereignis.

Eine sehr beliebte Station ist die Poststation, an der man einem lieben Menschen eine Karte schreiben kann.

Außerdem kann man Glück hören, sehen und sogar auch fühlen – z. B. wenn man die Muße hat, sich in eine Hängematte zu legen. Spannend wird es an den „Gemeinschaftsstationen“, an denen Teamarbeit gefragt ist: Glück kann eben auch bedeuten, dass man etwas gemeinschaftlich erreicht. Als Dreierteam müssen die TeilnehmerInnen eine Kerze anzünden. Das Problem dabei: Zwei von ihnen sind die Augen verbunden. Der Dritte in der Mitte gibt ihnen die Anweisungen. Nach einigen Versuchen  schafft es aber jede Gruppe: Die Kerze brennt!

Dauer des Ausstellungsbesuches ca. 90-120  Minuten

Kosten: 1 € pro Person

Anmeldung:  Tel. 040- 89 80 77 24
oder per Mail
für Schulen jachomowski@die-jugendkirche.de
für Kirchengemeinden pastor@die-jugendkirche.de

Weihnachtsgottesdienst

Beginn 15:30.
Von und mit dem Team der Jugendkirche
und der Band „Bodenpersonal“.
Herzlich willkommen!

Segnungsgottesdienst

Gesegnet werden die neuen Jugendleiter*innen,
die in den vergangenen Monaten die Ausbildung zum
Erhalt der Jugendleitercard erfolgreich absolviert haben.
Mit Gottes Segen möchten wir sie stärken für ihr
ehrenamtliches Engagement in den Kirchengemeinden.

Ein bunt gestalteter Gottesdienst von und mit
dem Team des Jugendpfarramtes,
dem Kirchenkreisjugendausschuss,
dem Jugendkirchenteam
und der JuKi Band Bodenpersonal.
Und natürlich vielen frisch ausgebildeten Jugendleiter*innen.

Eingeladen sind herzlich alle, die Lust auf einen Gottesdienst mit moderner Kirchenmusik und einem kreativen Anspiel haben.

Autumn leaves

der Bigband West, das Jazz-Gebläse  aus Blankenese

und derBigband Sidewinder aus Harburg

 

Der Eintritt ist frei!

In der Pause Getränke und die leckeren Schmalzbrote

Preisverleihung

Video-Wettbewerb Bettermakers – »Film uns Deine Meinung!«

Wir sind gespannt auf die Filmbeiträge und Gewinner dieses Wettbewerbes.

 

Gesucht wurden Kurzfilme bis maximal 4 Minuten, in denen Jugendliche gesellschaftliche Probleme wie zum Beispiel Umweltschutz, Klimawandel, soziale Gerechtigkeit, Generationenvertrag, Diskriminierung oder Altersarmut thematisieren und ihre Vorstellungen von einem besseren gesellschaftlichen Miteinander sichtbar machen.

Die soziale Videoplattform www.better-makers.de ist ein Projekt der Hamburger Initiative für Menschenrechte.

In einer Pilotphase wurdenin Kooperation mit einigen Hamburger Schulen erste Videos für die Plattform produziert und die Website nach den Wünschen der Jugendlichen entwickelt. Ein weiterer Bestandteil der Plattform sind Umfragen zu bestimmten gesellschaftsrelevanten und politischen Themen. Geschulte gleichaltrige Moderator*innen geben Impulse und greifen, wennnötig, in Diskussionen ein.

»Mit unserem Projekt möchten wir Hamburger Jugendliche über das Medium Film zum Nachdenken anregen und miteinander ins Gespräch bringen. Unsere Plattform www.better-makers.de bietet Jugendlichen einen digitalen Raum, in dem sie ohne Hemmschwelle Meinungsbildung üben, sich über Themen, die ihnen unter den Nägeln brennen, austauschen und gemeinsam neue Utopien entwickeln können«, sagt Susanna Hegewisch-Becker von der Hamburger Initiative für Menschenrechte.