Workshop Monatslied

MONATSLIED – das ist deutschsprachige Popmusik, die unter die Haut geht, das Herz berührt und alle Höhen und Tiefen des Jahres in schöne Worte und Melodien fasst.

Es sind bewegende Lieder, es sind Ohrwürmer, die jeden Gottesdienst oder jede Andacht bereichern können. Jeden Monat seit über zwei Jahren wird ein neues Lied veröffentlicht. (www.monatslied.de).

Ich denke, das ist ein Schatz, den wir heben sollten.

Die Jugendkirche lädt ein, einige Monatslieder kennen zu lernen, gemeinsam zu singen (wenn möglich) und sich inspirieren zu lassen.

Am 2.9. wird Anna Hinrichsen aus Bad Segeberg  mit uns in die Welt der Monatslieder eintauchen.

Workshop Monatslied

09:30 bis 13:30 Uhr 
In  der Jugendkirche
Bei der Flottbeker Mühle 28
22607 Hamburg
Anmeldung: sekretariat@die-jugendkirche.de
Kosten 10€ pro Person

Menschen Rechte Freiheit

Wann können sich Jugendliche schon unbefangen mit so „schweren“ Themen beschäftigen? In einem Wechselspiel von Quizfragen, Denkübung, Rollenspiel u.a. werden alltägliche Erfahrungen mit Fragen nach Werten, wie Gerechtigkeit und Freiheit lebhaft verbunden. Wer hat welche Möglichkeiten und wer nicht? Warum ist das so? Was bedeutet Meinungsfreiheit? Dies und ähnliches wollen wir spielerisch zu begreifen ermöglichen. Religionspädagogik, Politikwissenschaft und viel Erfahrung in der Jugendbildung sind hierfür zusammengekommen.

Das Angebot richtet sich schwerpunktmäßig an die Klassen 7-10, Konfirmandengruppen und Interessierte, andere Altersgruppen auf Absprache.

Die Teilnahme ist nur im Zusammenhang einer Gruppenanmeldung möglich.

Diese Ausstellung ist zu erleben vom 03.06. – 22.06.2020

Teilnehmerzahl: 12-30 Personen

Dauer: ca. 120 Minuten
Kosten: 1€ pro Person

Anmeldungen

Büro: Telefon 040- 89 80 77 24

oder

für Kirchengemeinden
pastor@die-jugendkirche.de

für Schulen
Jachomowski@die-jugendkirche.de

Dies ist ein Angebot der Jugendkirche und

der Fachstelle Engagementförderung & Junge Akademie für Zukunftsfragen

#Gott

Material von rpi virtuell:

Grundinformation: Der Gott von Juden, Christen und Muslimen – Fundamentale Anfragen zu einem elementaren Thema im Religionsunterricht (Sajak, rpi loccum)

https://www.rpi-loccum.de/material/pelikan/pel1-15/1-15_sajak

Das eigene Gottesbild mit dem Symbol Hand begreifen, Material für Sek. 1 (Homberg/ Beiner, rpi Loccum)

https://www.rpi-loccum.de/material/pelikan/pel4-10/sek1_homberg_beiner

Glauben Christen und Muslime an denselben Gott? (Rohrschneider, die Frage nach Gott im kompetenzorientierten Religionsunterricht, für GS, Sek 1, Sek 2)

https://www.rpi-ekkw-ekhn.de/fileadmin/templates/rpi/normal/material/arbeitsbereiche/ab_medienbildung/material/PTI_Die_Frage_nach_Gott_2012.pdf#page=23

Wie spricht Gott zu den Menschen? (Günther-Weiß/ Rorschneider, rpi-ekkw-ekhn)

www.rpi-ekkw-ekhn.de : RPI_Impluse_1-2017_09_Wie_spricht_Gott_zu_Menschen.pdf

Material vom pti der Nordkirche:

Raum für Fragen:

https://pti.nordkirche.de/fileadmin/user_upload/hauptbereich1/PTI/19040_UE_gesamt_062019.pdf

Menschen Rechte Freiheit

Auch in diesem Jahr fand in der Jugendkirche der Parcours „Menschen Rechte Freiheit“ statt. Zeitgleich wurde mit der Ausstellung auch ein Jubiläum gefeiert.

Am 23. Mai 1949 – vor genau 70 Jahren – wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland feierlich verkündet und trat mit Ablauf des Tages in Kraft.

Damit war die Bundesrepublik Deutschland gegründet. Zunächst nur als Provisorium gedacht, ist das Grundgesetz seit nun sieben Jahrzehnten die Verfassung unserer freiheitlichen Demokratie – anfänglich nur für den Westen, seit 1990 für ganz Deutschland.

Basis der Demokratie in Deutschland

Die freie und demokratische Grundordnung unseres Landes ist gewiss kein Selbstläufer. Der lange Weg hierhin, aus den Kinderschuhen der Demokratie und Menschenwürde bis heute, wird den Teilnehmer*Innen durch fünf Stationen erlebbar gemacht.

Von den bescheidenen Anfängen des Wahlrechts im 14. Jahrhundert, über die schrecklichen Einschränkungen und Missachtungen der Menschenwürde im NS-Regime bis hin zu unserer jetzigen Zeit, in denen wir trotz all des Fortschritts noch immer um echte Teilhabe für jeden Menschen in dieser Gesellschaft kämpfen müssen.

Zu Beginn der Ausstellung erhielten die Besucher*innen eine kurze Einleitung zu dem Thema. Danach ging jede Gruppe an eine der fünf Stationen zum Ausprobieren und Entdecken.

Begleitet wurden die Gruppen von eigens ausgebildeten jugendlichen Teamern. Diese wurden auf einer Bildungsfahrt nach Berlin bezüglich der Themen demokratisches Engagement, Geschichte und Bedeutung von Demokratie besonders geschult.

Video Bildungsfahrt Berlin

Video des Parcours „Menschen Rechte Freiheit“

Zum Abschluss des Parcours gingen alle Teilnehmer*innen nochmal in den Vorraum, wo sie ein kurzes Feedback geben und noch offene Fragen klären konnten.

Zum Abschluss folgte eine Abstimmung über die Grundwerte Meinungsfreiheit, Wahlrecht, Teilhabe und Menschenwürde per PingPong Bälle in Plastiksäulen: „Was ist das Wichtigste Grundrecht für dich?“

Fazit: Die Grundrechte gilt es zu bewahren! Alle Grundrechte gehören zusammen und dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Wird ein Grundrecht verletzt, werden auch alle anderen Grundrechte beeinträchtigt. Und über allem steht die Würde des Menschen! Diese gilt es zu achten und zu schützen!

#Gott

eine kreative Auseinandersetzung zu Gottesvorstellungen mit 15 Stationen zum Entdecken und Ausprobieren.

Es geht in der Ausstellung darum
– den eigenen Horizont zu erweitern,
– neue Perspektiven zu entdecken,
– das Nebeneinander verschiedener Vorstellungen zu erkennen und
– Respekt und Anerkennung anderer Glaubensvorstellungen zu üben.

Die Ausstellung gliedert sich in drei Bereiche
mit jeweils fünf interaktiven Stationen:       
#WeristGott
#GottundMensch
#Weltreligionen

Diese Ausstellung ist zu erleben vom 25.08. – 14.09.2020
Kosten: 1€ pro Person. Dauer ca. 90 Minuten
Anmeldung unter: 040-89807724 oder sekretariat@die-jugendkirche.de

Das Christentum

Annäherung an die wichtigsten Punkte der christlichen Religion

möglicher Ablauf:

  • kurzes Kennenlernen
  • Vorstellung des Programms

5 Stationen zum Christentum

  1. Zeitstrahl

Wie das Christentum entstanden ist: Zeitstrahl mit Karten zum zuordnen

     2. Gebote 1

Wenn alles erlaubt wäre… Bildbetrachtung

10 Gebote- Welches Gebot hältst du für das wichtigste?

  1. Gebote 2

Spielregeln sind notwendig, damit das Zusammenleben gelingt.

Verkehrsschilder Beschriften: Welche Spielregel hältst du für wichtig/ unwichtig? Verbindung herstellen zu den 10 Geboten und der Goldenen Regel

  1. Skala: Was glaubst du?

Verschiedene Bibelzitate werden vorgelesen und jeder TN entscheidet, wie viel Prozent die Aussage zu glauben ist für ihn/sie persönlich.

Jeder TN positioniert sich auf einer Skala von 0-100%.

  1. Wer ist Jesus?

Gallery walk zu verschiedenen Jesusbildern.

 

Danach erfolgt ein Expert*innen-Interview zu mitgebrachten/ vorbereitete Fragen und eine kritische Auseinandersetzung mit dem Christentum.

Die genauen Inhalte und Lernziele sind variabel und lassen sich den Bedürfnissen der Klasse/Gruppe anpassen.

Dauer: 90-120 Minuten

Gruppengröße: bis ca. 30 Teilnehmer*innen

Kosten: 1 € pro Person

Anmeldung:  Tel. 040- 89 80 77 24
oder per Mail
für Schulen jachomowski@die-jugendkirche.de
für Kirchengemeinden pastor@die-jugendkirche.de

Der Weg

Derzeit nicht terminiert.

Mo-Fr täglich 9-11 h / 11:30-13:30 h / 14-16 h / 17-19 h

Ausschließlich mit Anmeldung siehe weiter unten!

Diese 2015 entwickelte Ausstellung ist konzipiert für KonfirmandInnen und Schulklassen 7-10.

Die Ausstellung lässt die BesucherInnen exemplarisch erleben, was es heißt, aus der Heimat fliehen zu müssen.

Die TeilnehmerInnen machen sich in Kleingruppen durch verschiedene Erlebnisräume auf den Weg:

  • sie bauen sich provisorische Unterkünfte
  • kommen mit Schleusern in Kontakt
  • drängen sich in einem Boot
  • und müssen eine Grenze überwinden

Dann bekommen sie die Chance auf Asyl – oder werden abgewiesen.

In der Ausstellung DER WEG setzen sich die TeilnehmerInnen  mit den Hoffnungen und Schicksalen
von Menschen auseinander, die fliehen müssen. Die Ausstellung bietet viele Anregungen zur Beschäftigung mit dem Thema Flucht und Fluchtursachen.

Im Nachgespräch können am Ende Handlungsoptionen für Engagement von Jugendlichen in ihrer Umgebung eröffnet werden.

Mit dieser Ausstellung möchten wir die TeilnehmerInnen für die Situation von Flüchtlingen sensibilisieren und darauf aufmerksam machen, dass jeder Mensch ein Recht auf Menschlichkeit besitzt.

Fotostrecke zur Ausstellung http://die-jugendkirche.de/der-weg-2/

Entwickelt wurde die Ausstellung von der Jugendkirche und der Fachstelle für Engagementförderung des Kirchenkreises Hamburg-West/ Südholstein. Fachkundige Unterstützung erhielten wir durch die Jugendorganisation ‚Where do Refugees come from‘?
Die großformatigen Bilder, die der Ausstellung ihr Gesicht geben, stammen von dem bekannten Fotografen Ad van Denderen.

Es gibt 2 Varianten der Ausstellung zum Ausleihen:

Dauer: ca. 120 Minuten
Kosten: 1€ pro Person

Anmeldungen an

Büro: Telefon 040 89 80 77 24

oder

Kirchengemeinden
pastor@die-jugendkirche.de

Schulen
Jachomowski@die-jugendkirche.de

Menschen Rechte Freiheit

Unterrichtsmaterial zur Menschenrechtsbildung (Deutsches Institut für Menschenrechte)

U.a. Was sind Menschenrechte, Würde und Freiheit? Verschiedene Methoden und weiterführende Anregungen

http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/fileadmin/user_upload/Publikationen/Unterrichtsmaterialien/unterrichtsmaterialien_was_sind_menschenrechte.pdf

Videos von ARD und ZDF:

#kurzerklärt: Wie kam es zum Grundgesetz?

http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-541051.html

Logo erklärt das Grundgesetz

https://www.zdf.de/kinder/logo/logo-erklaert-das-grundgesetz-100.html

In Würde leben– Zeitschrift Global lernen (Brot für die Welt)

Direkt im Unterricht oder der Bildungsarbeit einsetzbare Arbeitsblätter

https://www.brot-fuer-die-welt.de/fileadmin/mediapool/2_Downloads/Jugend_und_Schule/Global_lernen/global_lernen_2012-3.pdf

Information und Material zur Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

http://www.bmz.de/de/ministerium/ziele/2030_agenda/index.html

Heinrich Böll Stiftung

ein Fundus an hochwertigem Material und Hintergrundwissen zu

Demokratie, Bildung und Kultur, Ökologie, Wirtschaft und Soziales, internationale Politik

https://www.boell.de/de

downloads-zum-bodenatlas

Klappe gegen Rassismus

RAA Mecklenburg-Vorpommern

Kurzfilme von Jugendlichen für Vielfalt, Zivilcourage und Demokratie

Filme

Handreichung Filme und ihr Einsatz im Unterricht

DER WEG 2017